Longieren mit Hund

Beim Longieren läuft der Hund außen am Kreis entlang. Seine Aufmerksamkeit richtet er auf seinen Menschen, denn dieser gibt verschiedene Anweisungen.

Die Longe (Leine) kann sehr schnell weggelassen werden, weil die intensive Kommunikation zwischen dem Mensch und seinem Hund ein „unsichtbares Band“ schafft.

Es werden verschiedene Aufgaben eingebaut: rechts rum, links rum, Sitz und Platz. Auch Elemente aus dem Agility wie Hürden und Tunnel finden Anwendung.

Wir trainieren in kleinen Gruppen mit 4 Teams.