Welpenfrüherziehungkurs – Von Anfang an richtig

Der Welpenfrüherziehungskurs wird von mir als Gruppen- wie auch als Einzeltraining angeboten. Wenn Ihr Welpe bei Ihnen angekommen ist, geben Sie ihm mindestens eine Woche Zeit. So kann er sich an Sie und sein neues Umfeld gewöhnen. Gewohnheit schafft Sicherheit.

Vertrauensbildende Maßnahme:

Ihr Hund braucht ein wenig Zeit um sein neues Rudel kennenzulernen. So kann er mit Ihnen vertraut werden und Vertrauen wachsen. Die Familienmitglieder werden kennen gelernt und auch andere Tiere, wie z.B. Katzen, Pferde usw.   Bewegt sich ihr Welpe vertraut durch sein Zuhause kann er mit ca. 9 Wochen  an den Welpenspielen teilnehmen. Auch in der ersten Woche bin ich bei Fragen für Sie da.                                                             

Welpenfrüherziehungskurs: Wann und Wo

Sobald 4 Mensch-Hund-Teams bereit sind starten wir mit dem Kurs. Im Rahmen der Welpenspiele besprechen wir gemeinsam mit allen Interessenten, wann der nächste Welpenfrüherziehungskurs beginnt. Hier finden wir auch einen gemeinsamen Termin, der einmal in der Woche sattfindet. In der Regel gelingt es gut einen Zeitpunkt zu finden, der für jeden passt. Im Welpenfrüherziehungskurs gehe ich gehe so individuell wie es in einer Gruppe möglich ist auf Sie und die Hundepersönlichkeit ein. Dabei werden der dazugehörigen Hausstandes und alle weiteren Umstände berücksichtigt. Gerne plane ich einzelne Kursbausteine eines Termins mit Ihnen zusammen und gehe auf Vorschläge ein. Wenn ihnen etwas besonders wichtig ist, sprechen sie mich bitte an.

Worum geht es: Inhalte
  • Beißhemmung,
  • Ausstattung,
  • erste Regeln,
  • lockere Leine,
  • Sitz und Platz
  • Bleiben
  • Auto fahren, und nur auf Kommando auszusteigen
  • Handling Übungen wie: Tablette geben, Ohren + Pfoten kontrollieren, Fieber messen
  • nichts vom Boden aufzunehmen
  • ein Supersignal für den ultimativen Rückruf
Welpenfrüherziehungskurs – als Gruppen- oder doch lieber Einzeltraining:

Sind sie zeitlich durch Beruf oder Familie oder anderen Gründen  zu sehr  eingebunden?  Dann ist der Welpenfrüherziehungskurs im Einzeltraining eine gern gewählte  Alternative.  So können wir uns variabel verabreden und trainieren, wo Sie möchten. Den den Termin der Kursstunde können Sie weitestgehend flexibel handhaben. Vorausgesetzt ich habe auch Zeit!

Im Einzeltraining besteht etwas besser die Möglichkeit den Kursinhalt auf Ihre speziellen Wünsche auszurichten. Zum Beispiel ein Training mit den Kindern, mit älteren Familienmitgliedern etc. Sie haben meine ungeteilte Aufmerksamkeit und ich achte gerne nur auf Sie und Ihren Hund. So ist ein intensiver Austausch möglich, über den Rahmen einer Gruppe hinaus.

„Welpenfrüherziehungkurs – Von Anfang an richtig“ weiterlesen

Erziehungskurs – ich lerne und dann will ich

Im Erziehungskurs lernen Sie und ihr Hund den Grundgehorsam.

Für wen:

Ihr Hund ist schon (fast) erwachsen? Die Motivation nach einem Erziehungskurs zu gucken kann ganz unterschiedlich sein. Vielleicht möchten Sie einfach nach dem Welpenfrüherziehungskurs weiter machen. Oder Sie haben meine Hundeschule gefunden und möchten schon vorher Gelerntes vertiefen. Es kann auch sein, dass sie bisher eigentlich ganz gut miteinander zurecht kamen, aber nun läuft es nicht mehr so gut. Vielleicht möchten Sie auch einfach in Gemeinschaft trainieren. Dann und auch noch aus anderen Gründen, sind Sie in diesem Kurs richtig.

Warum:

Es ist gut in guter Atmosphäre Ihrem Hund „zu sagen“, was Sie von ihm wollen. In der Kommunikation zwischen uns und unseren Hunden kommt es dabei weniger auf die Worte an, sondern vielmehr um die richtigen Hilfen zur passenden Zeit. Damit Ihr Hund das will, was Sie wollen.

Das Ziel:

Ihr Hund versteht Sie besser und Sie lernen ihren Hund „zu zu lesen“. So kommen Sie auf ihrem gemeinsamen Weg ein gutes Stück voran.

„Erziehungskurs – ich lerne und dann will ich“ weiterlesen

Fortgeschrittenenkurs – ich lerne mehr, ist gar nicht schwer

Wofür:

Es macht Spaß gemeinsam mehr zu lernen. Das muss nicht schwer sein. Sie haben bereits Hilfen gelernt und Ihr Hund findet das gemeinsame Arbeiten mit Ihnen gar nicht mehr so schwer. Dann können Sie in diesem Aufbaukurs das Gelernte unter größerer Ablenkung festigen und noch einiges dazulernen.

         Mir gefällt es.

Das Ziel:

Der Fortgeschrittenenkurs orientiert sich an der Begleithundeprüfung. Sie lernen gemeinsam mit Ihrem Hund Bleiben unter Ablenkung, Ablegen auf Entfernung und vieles mehr. Sollten die Kursteilnehmer allerdings andere Wünsche haben, versuche ich darauf einzugehen.

„Fortgeschrittenenkurs – ich lerne mehr, ist gar nicht schwer“ weiterlesen

Spiel und Spaß – Spielspaß für die Großen

Ein bisschen Spaß muss sein.

So denkt vielleicht auch Ihr Hund und ich finde das richtig. So biete ich einen Spiel und Spaßtreff für die großen Hunde an.

Wer kann kommen:

Sie möchten ihrem Hund die Möglichkeit geben mit anderen sozialverträglichen Hunden zu spielen?

Ihr Hund hat bei uns an einem Erziehungskurs oder Welpenkurs teilgenommen?

Er oder sie ist sozialverträglich?

Dann melden Sie sich gerne bei mir.

Was tun wir:

Ihr Hund kann eine Stunde frei mit anderen Hunden spielen.

Wenn Sie auf den Platz kommen, ist ihr Hund an der Leine. Sie erkunden gemeinsam mit ihm den Platz, so kann ihr Hund ankommen und stürzt nicht direkt auf andere Hunde zu. Der Freilauf startet, wenn alle angemeldeten Hunde da sind.

Spiel mit Bezug:

So wie im Welpen und Junghundespiel ist es mir wichtig, dass Ihr Hund auch während des Spiels nicht ganz den Bezug zu Ihnen verliert. So werden ab und zu die Hunde aus der Spielsituation heraus gerufen, kommen zu Ihnen und werden dann wieder in das Spiel entlassen. Damit kann man aus dem Spiel, der Ablenkung heraus gut den Rückruf während der Spielstunde trainieren.

Was mir wichtig ist:

Voraussetzung ist neben der Sozialverträglichkeit, dass ich die Hunde kenne, und diese mich.

Manchmal machen wir zwischendurch eine Partnerarbeit: Sie und Ihr Hund.  Je nach Gruppenzusammensetzung werden so kleine Gehorsamsübungen in der Spiel und Spaß Stunde mit integriert.

Der eingezäunte Hundeplatz mit drei verschieden großen Wiesen, die von einander abtrennbar sind, bietet viele Möglichkeiten des ausgelassenen Spiels in sicherer Umgebung. Die große Hundegruppe kann bei Bedarf aufgeteilt werden. Dabei ist es von großem Vorteil, dass Hunde und Menschen sich untereinander kennen und so unter bekannten und kontrollierbaren Bedingungen sowohl gespielt, als auch der Abruf trainiert werden kann. Neue Mensch/Hunde-Teams sind willkommen. Die Spielstunden finden durchgehend das ganze Jahr statt.

„Spiel und Spaß – Spielspaß für die Großen“ weiterlesen

Problemberatung – Das Problem und seine Lösung

Vieles kann ein Grund sein Hilfe zu suchen:
  • Geräuschangst bei Knallgeräuschen, Gewitter etc.
  • Stubenunreinheit
  • Rückrufprobleme
  • Probleme durch schnelle Erregbarkeit
  • Ihr Hund hat Angst oder ist unsicher gegenüber Artgenossen
  • Probleme mit aufmerksamkeitsheischendem Verhalten
  • Aggressionsprobleme gegenüber Artgenossen oder Menschen
  • Jagen findet ihr Hund toll
  • Der Hund bellt in Ihrer Abwesenheit ununterbrochen
  • alleine bleiben ist doof
  • Ihr Hund bellt immer wenn es klingelt
  • Fremde haben in Ihrer Wohnung nichts zu suchen, sagt Ihr Hund
  • Gäste werden angebellt
  • Er zerstört das Sofa
  • Der Hund springt beim Spaziergang fremden Menschen an, oder rennt zu allen Hunden hin?
  • und vieles mehr…
Was man tun kann:

Sie haben den ersten Schritt getan und sehen sich nach Hilfe um. Und viele dieser Probleme lassen sich lösen, so dass Sie und Ihr Gefährte besser zurecht kommen. In der Problemberatung, durch ein gezieltes Training, oder ein anderes Management und durch Hilfen, die ich Ihnen an die Hand gebe.

Wie:

Sprechen Sie mich an. Ich kommen für die Problemberatung  gerne zu Ihnen nach Hause. Wir gehen gemeinsam den Ursachen auf den Grund. Dann trainieren Wir gemeinsam in Einzelstunden mit Ihrem Hund. Hier zeige ich Ihnen, was Sie tun können, um Ihr individuelles Problem zu lösen. Wo das Training dann stattfindet werden wir gemeinsam besprechen. Das kann unterschiedlich sein, es geht um den größt möglichen Erfolg.

Bei Bedarf wird bei der Problemberatung ein weiterer Hund anwesend sein.  Schwierige Situation können so exakt nachgestellt werden. Dann können Sie gemeinsam mit ihrem Hund direkt das üben, was so schwierig ist.

Wo:

Die Problemberatung kann bei Ihnen Zuhause, auf der Hundewiese oder einem Wunschort stattfinden.

Wir treffen uns da, wo es nötig ist. Dann laufen wir durch die Nachbarschaft oder üben Alltagsituationen wo der Alltag ist.

Wir machen es zusammen möglich. Sie schaffen das.

——————————————————————————————–

Einzelstunde ohne Problem:

Schaffen sie es zeitlich nicht an den Gruppentrainings teilzunehmen? Oder genießen sie es in Ruhe ohne Ablenkung mit ihrem Hund zu trainieren?
Dann können Sie gerne ein individuelles Einzeltraining mit mir vereinbaren.

In einem Einzeltraining habe ich die Möglichkeit, mich ganz auf sie zu konzentrieren. Denn es gibt keine Ablenkung. Ganz in Ruhe widme ich mich Ihnen und Ihren Bedürfnissen und konzentriere mich auf Ihren Hund. So rückt der Stress und Zeitdruck Hintergrund und das Training Ihres Hundes steht im Mittelpunkt.

Agility Einsteigerkurs – mit Leichtigkeit über Hindernisse

Bewegung, die als Team Spaß macht:

Agility ist mehr als nur Bewegung. Der Agility Kurs fördert durch ein gutes Zusammenspiel von Mensch und Hund die Beziehung. Der Agility Einsteigerkurs ist für alle, die Spaß an der Bewegung mit ihrem Hund haben.

Mehr als Bewegung:

Agility ist eine Beschäftigungsart, bei der der Hund sowohl körperlich , als auch geistig ausgelastet wird. Da der Parcours jede Stunde variiert, muss sich der Hund immer wieder auf neue Situationen einstellen, was ihn sowohl geistig wie auch körperlich fordert.

Wie gehen wir vor:

Zu Beginn werden die Geräte einzeln und detailliert geübt. Die Teams werden mit den einzelnen Geräten vertraut gemacht. Jede Woche kommen neue Trainingsgeräte dazu. Es gibt den Laufsteg, die Wippe, den Weitsprung, den Slalom,  die A-Wand, viele verschiedenen Sprünge etc . Apropos Sprünge, diese werden auf die Möglichkeiten der Hunde angepasst.
Erst wenn sich Mensch und Hund als Team sicher über die einzelnen Hindernisse bewegen werden die einzelnen Elemente aneinander gehängt und in Form eines Parcours absolviert.

Es ist, bei Pacour-Aufbau, immer nur ein Team auf dem Parcours Gelände. Dadurch ist die Ablenkung für den Hund relativ gering.  Die anderen Kursteilnehmer warten auf den anderen Plätzen des Trainingsgeländes. Auch hier können Sie, während jemand anderes den Pacour durchläuft, gemeinsam mit Ihrem Hund an Ihren Hilfen arbeiten. Oder Sie schauen einfach nur zu.

Hilfreich ist:

Ihr Hund sollte über einen guten Rückruf verfügen, und einen soliden Grundgehorsam. So fällt es Ihnen leichter Ihn vor Hindernissen auszurichten. Auch das „Bleib“, sollte eine Übung sein, die Ihrem Hund vertraut ist, denn oft bewegen Sie sich ein paar Schritte während der Hund noch verharrt und auf Ihr Zeichen wartet.

Doch keine Angst, auch hier ist noch kein Meister einfach so vom Himmel gefallen.

Ein Hinweis:

Die Geräte entsprechen nicht den Turnier Normen, sondern sind ein reiner Spaß Parcours. In unserem Training geht es nicht um „schneller, weiter höher“ sondern um viel Spaß bei Mensch und Hund.

Wichtig:

Ihr Hund sollte gesund sein. Bei Fragen sprechen Sie mich gerne an.

„Agility Einsteigerkurs – mit Leichtigkeit über Hindernisse“ weiterlesen

Agility for Fun – au ja, das kenn ich

Für wen:

Sie haben bereits Erfahrung im Agility? Ihr Hund hat bereits den Einführungskurs absolviert und Sie wollen weiter machen? Sie beide haben Spaß daran und lieben diese Abwechslung im Alltag?

Dann kann es losgehen. Ich freue mich auf Sie.

Was:

Für alle die es schon beherrschen und dabei bleiben wollen, gibt es unseren wöchentlichen offenen Treff. Jede Woche trainieren wir einen neuen Parcour. Für das Stattfinden des Kurses braucht es mindestens 5 Teams, diese können aus unterschiedlichen Kursen zusammen kommen. Sobald wir genug Mensch/Hunde-Teams zusammen haben, können wir starten.  Bitte melden Sie sich an.

„Agility for Fun – au ja, das kenn ich“ weiterlesen

Nasenarbeit & Objektsuche – meine Nase und du

Arbeiten mit der Nase:

Die Nasenarbeit betrifft das wichtigste Sinnesorgan des Hundes. Die Nase zu benutzen liegt für unsere Hunde ganz nah, gleichzeitig fordert es auch die meiste Energie. Folgt der Hund seiner Nase, nimmt er mit Spannung eine Spur auf, ist er mit diesem Sinn voll bei der Sache. Das machen wir uns im Training zu Nutze.

Nasenarbeit:

In diesem Kurs schnuppern Sie in die verschiedenen Möglichkeiten Ihren Hund mit diesem Sinnesorgan aufzulasten. Sie bekommen Hilfen an die Hand und erlernen gemeinsam und Schritt für Schritt das zielgerichtete Suchen.

erlernen gemeinsam und Schritt für Schritt das zielgerichtete Suchen.

Einzelne Bausteine des Kurses:

Jede Woche probieren Sie und Ihr Hund etwas anderes aus.

  • Warten, auf Komando Suchen, nehmen und wieder weg- ablegen
  • erst sucht der Hund sichtbare Dinge, dann werden diese schrittweise mit steigendem Schwierigkeitsgrad versteckt.
  • Geruchsunterscheidung
  • der Hund lernt etwas zu suchen und zu finden, was für ihn erstmal uninteressant riecht (ein Schlüsselbund zum Beispiel)
  • die Anzeige von gefundenen Gegenständen (wie die Anzeige aussieht entscheiden Sie)
  • wir schnüffeln in die Fährtenarbeit hinein, der Hund folgt einer ausgelegten
  • Spur
  • Such – Verloren. Ihr Hund lernt auf einem schon gegangen Weg etwas zu suchen, was Sie verloren haben. (den Schlüsselbund z.B.)
  • Menschen Suche, wir probieren uns in der Suche eines Menschen

Perfektion?

Nein, dieser Kurs dient dem Kennenlernen der verschiedenen Möglichkeiten. Natürlich lernt Ihr Hund in einer Stunde nicht akurat einer Fährte zu folgen, oder kann nach einer Stunde einen wildfremden Menschen finden. Aber Sie beide wissen nach dem Kurs, was Ihnen gemeinsam Freude macht. Dann können Sie das ausbauen, in die eigenen Spaziergänge einbauen, oder einen Aufbaukurs machen.

Wie kann es weiter gehen:

Wenn sich genügend „Nasen“ finden, kann ein Fortgeschrittenenkurs nachfolgen. Hier lernt der Hund z.B. einen kleinen Gegenstand unter vielen anderen herauszufinden. Sprechen Sie mich gerne an.

„Nasenarbeit & Objektsuche – meine Nase und du“ weiterlesen

Rally Obedience – Spaß und Gehorsam aus einer Hand

Obedience mit Spaß:

Rally Obedience ist die neue Funsportart, die für jeden Hund und Halter geeignet ist. Handicaps hindern sie beide nicht an Spaß und Freunde und einem Training am Gehorsam. Denn diese Sportart ist für fast jeden Hundehalter geeignet und passt durch die abwechslungsreiche Vielfalt auch zu den meisten Hunden.

Was ist Rally Obedience:

Rally Obedience verzichtet auf viel Zubehör und ist unkompliziert durchfürbar. In einem Parcours nimmt man sich verschiedene Übungen vor, die es zu bestehen gibt. Das ist nichts nur für Profis: selbst Kinder können im Parcours schon spielerisch mit ihrem Hund Unterordnungsübungen probieren.

Rally Obedience ist in Deutschland noch eine recht junge Sportart. Sie wurde vor einigen Jahren in den USA entwickelt und hat dort bereits eine große Anhängerschaft gewonnen.

und wie geht das:

Wie gesagt, beim Rally Obedience geht es um Kommunikation und Zusammenarbeit des Mensch-Hund-Teams.

Es werden Übungen aus dem Grundgehorsam in vielen Variationen verwendet.

Sitz, Platz, Bleib, Umkreisen, Slalom, und vieles mehr. Die einzelnen Übungen werden in immer wechselnden Parcours zusammengestellt.

Die Aufgaben stehen auf Schildern, damit man weiß  was zu tun ist und in welche Richtung es weitergeht.
Das Schöne  ist, dass Hund und Mensch  ständig miteinander kommunizieren dürfen. Sprechen Sie Ihren Hund an, loben Sie ihn, motivieren Sie ihn, haben Sie Spaß. Dieser Sport ist recht anstrengend für den Hund, weil er ja nie weiß, was als nächstes von ihm verlangt wird. Er spult also nicht nur gelernte Reihenfolgen ab. Sondern er bezieht sich in seinem Tun auf Sie. Und sie selbst? Sie sind auch gefordert, Sie sind vor neue Aufgaben gestellt, damit Ihr Hund Sie versteht – eine intensive Beziehung zu Ihrem Hund ist ein gutes Ziel.

das Ziel:

Im Vordergrund steht die perfekte Kommunikation zwischen Mensch und Hund, denn beim Rally Obedience ist partnerschaftliche Zusammenarbeit als Team gefragt.

 

„Rally Obedience – Spaß und Gehorsam aus einer Hand“ weiterlesen

Longieren! Für Hunde? – viel mehr als Laufen

Longieren für Hunde:

Beim Hunde longieren läuft der Hund außen an einem Kreis entlang. Seine Aufmerksamkeit richtet er auf seinen Menschen, denn dieser gibt verschiedene Anweisungen.

Viel mehr als Laufen:

Bezogenheit ist ein entscheidender Faktor und das gute Ergebnis beim Longieren. Ihr Hund lernt sich nach Ihnen auszurichten. Wenden Sie sich, wendet sich Ihr Hund. Ihr Hund lernt ihren Bewegungen zu folgen. Das schafft neben verbalen Anweisungen (links, rechts usw.) ein stabiles Band, auch ausserhalb des Kreises. Ihr Hund folgt Ihrer (Körper)Sprache, diese Kommunikation ist ihm vertraut. Rechts- und Linkswendungen, verschiedene Laufgeschwindigkeiten, Hindernisse zu nehmen oder auch nicht – Longieren bietet viele Möglichkeiten und Ausbaumöglichkeiten. Es ist vielmehr als Laufen im Kreis.

Der Aufbau:

ähnlich wie bei Agility bewegt sich nur ein Hund um den Longierkreis. Die anderen Kursteilnehmer warten auf den anderen Wiesen. Hier können einzelne Schritte geübt werden, oder Sie schauen einfach zu. Auch darauf zu warten bis man dran ist, kann für Ihren Hund eine gute Übung sein.

Sie führen Ihren Hund an der Leine um den Kreis. So begreift er Stück für Stück, was er tun soll. Sie werden sich wundern, wie freudig Ihr Hund Ihnen folgt. Während Sie sich im Kreisinneren bewegen, kreist Ihr Hund aussen. Hier sind eindeutige Anweisungen wichtig. Unser Hund zeigt uns schnell und deutlich, wenn wir undeutlich sind. Doch keine Sorge, Sie und Ihr Hund lernen schnell.

und wenn es läuft:

bald schon bewegt sich Ihr Hund dem Kreis folgend um sie herum. Wir arbeiten am schnellen Laufen und langsamen Gehen. Sie beide lernen, was Wendungen sind und wie es sich anfühlt wenn Hindernisse hinzu kommen. Wenn es der Kursfortschritt zuläßt bringen wir einen zweiten Kreis ins Spiel, manchmal kreisen am Ende eines Kurses zwei Hunde in zwei Kreisen aneinander vorbei.

im Alltag:

gehen Sie doch einfach durch den Wald und schicken Sie Ihren Hund um die Bäume, den gelernten Bausteinen sind keine Grenzen gesetzt, das geht sogar in der Wohnung.

„Longieren! Für Hunde? – viel mehr als Laufen“ weiterlesen

Spezialtraining Hund/Pferd – zwei die sich verstehen

Wenn der Hund mit dem Pferd… :

Ihr Hund fürchtet sich für diesen riesigen schnaubenden Wesen, die im beim Spazierengehen begegnen?

oder

Sie lieben Hunde und Pferde, haben einen Hund und wollen, dass er sie beim Reiten begleitet? Sie reiten und wollen sich einen Hund anschaffen und gemeinsam mit Hund und Pferd unterwegs sein?

Das Spezialtraining Hund und Pferd:

Ziel ist ein angstfreies und respektvolles Umgehen mit dem Pferd. Denn für manche Hunde ist die Begegnung mit einem Pferd ziemlich angsteinflößend. So braucht der Hund Zeit sich einem Pferd zu nähern, damit er das Unbehagen überwinden kann. Wie bei so vielem kann man besonders junge Hunde sehr gut an Pferde gewöhnen. Ältere Hunde benötigen etwas mehr Unterstützung von ihren Menschen.

ich helfe Ihnen:

lange, viele Jahre bin ich geritten. Ich kenne das Gefühl auf dem Pferd zu sitzen und mit ihm gemeinsam in der Natur zu sein. So habe ich ein selbstverständliches Umgehen mit Pferden.

Ihr Hund kann lernen, das Pferde nicht gefährlich sind und er gelassen bleiben kann.

Ihr Hund kann lernen sich  ungezwungen neben einem Pferd zu bewegen, und Abstand von den Hufen zu halten.

Gemeinsam nähern wir uns diesen großen Tieren.

Wir trainieren:
  •     ein Pferd in Ruhe zu betrachten
  •     dass Sie ihrem Hund die Zeit geben, sich in seinem Tempo anzunähern
  •     das Pferd beschnüffeln
  •     mit, hinter, vor dem Pferd zu laufen
  •     ein Pferd im Galopp beobachten
  •     dass Sie Ihrem Hund die Angst nehmen und Selbstsicherheit geben

„Spezialtraining Hund/Pferd – zwei die sich verstehen“ weiterlesen

Futterberatung – gutes Fressen leicht gemacht

Ein altes Sprichwort sagt: “ Du bist, was Du isst.“

Mein persönlicher Bezug:

Hallo liebe Hunde und Katzenbesitzer,
vor etlichen Jahren war ich auf der Suche nach einer Futteralternative für meinen allergischen Hund. So stieß ich per Zufall auf REICO. Dieses Futter schließlich hat meinem Hund geholfen und damit auch mir.

Mit der Zeit ging es meinem Hund besser. Er fraß gerne, hatte mehr Appetit. Er kratzte sich kaum noch und wurde aktiver und sah gesünder aus. Inzwischen und so ist er ein alter Herr geworden und ich bin so froh, dass er dabei zufrieden und gesund ist.

Selbst Hundetrainerin mit Leib und Seele, habe ich mit unzähligen Hunden zu tun. Jeder Hundebesitzer ist bemüht, auch in Punkto Futter, seinem eigenen Hund gerecht zu werden. So geht es mir auch. Mich überzeugt REICO. So stehe ich hinter der Philosophie des Hauses, der Familie Reiber und ihrer Firma.

Futterberatung – Was ist REICO:

REICO ist nicht im freien Handel erhältlich. Über einzelne Futterberater, wie auch ich eine bin, kann das Futter und die vielfältigen Futterzusätze bezogen werden. Für Hunde und Katzen. Das geht ganz einfach.

                

REICO ist ein Familienunternehmen im Direktvertrieb. Vorbild ist die Natur selbst. So ist es eines der Ziele Mineralien und Nährstoffe in das richtige Gleichgewicht zu bringen. Das Sortiment umfasst sowohl multifunktionale Alleinfuttermittel als auch diverse Ergänzungsfuttermittel, Kauartikel und Pflegeartikel.

Besonderen Wert wird der Qualität beigemessen, deswegen werden ausschließlich hochwertige, naturbelassene Rohstoffe verwendet.

und – nicht zu vergessen: REICO bietet einzigartige Kräutermischungen an.  Die verschiedenen Kräutermischungen wirken unterstützend, ausgleichend und schaffen eine gute Balance. Darüber erzähle ich Ihnen gerne persönlich in einer Futterberatung mehr.

Ich bin für Sie da:

Schon lange überzeugt, habe ich inzwischen viele Menschen beraten und die Probleme sind vielfältig. Das eine Tier verweigert immer wieder das Futter, ein anderes leidet unter dauernd widerkehrenden Parasiten. Das Fell des Tieres ist matt und dünn, es kratzt sich dauernd. Ein anderes Tier riecht unangenehm, hat oft Durchfall, oder ist unausgeglichen und nervös…. die Liste ist lang. Und mancher sucht auch einfach ein gesundes Futter für seinen gesunden Hund oder Welpen, seine Katze oder Kitten.

Bisher haben wir immer mit dem breiten REICO Sortiment durch eine Futterberatung Abhilfe schaffen können.

 

Zum Thema REICOFUTTER:

Es handelt sich um ein artgerechtes, hochwertiges Futter:

  • Füll- und Lockstoffe fehlen,
  • kein Tiermehl,
  • ohne ominöse Fettzugaben,
  • auf chemische Verdickungsmittel / Farbstoffe /
  • oder Konservierungsmittel wird verzichtet,
  • ohne genmanipulierte Rohstoffe,
  • keine Tierversuche,
  • teilw. gluten- und getreidefrei,
  • auch für Allergiker geeignet,
  • hoher Fleischanteil,
  • Wir haben auch viele Kräutermischungen zur Gesunderhaltung und Vitalitätssteigerung Ihrer Haustiere.

Futterberatung

Wenn ich ihr Interesse geweckt habe , ich treffe Sie gerne. Wenn Sie auf der Suche nach einem anderen Futter sind oder wenn Sie in Not sind und nicht weiter wissen, ich berate Sie gerne. Dafür komme ich zu Ihnen nach Hause, oder auf den Hundeplatz. Ihrem Tier bereiten wir ein Festmahl, kostenlos und unverbindlich.  – Einfach mailen oder anrufen, ich freue mich –

http://www.reico-vital.com/u.keller