Welpenfrüherziehungkurs – Von Anfang an richtig

Der Welpenfrüherziehungskurs wird von mir als Gruppen- wie auch als Einzeltraining angeboten. Wenn Ihr Welpe bei Ihnen angekommen ist, geben Sie ihm mindestens eine Woche Zeit. So kann er sich an Sie und sein neues Umfeld gewöhnen. Gewohnheit schafft Sicherheit.

Vertrauensbildende Maßnahme:

Ihr Hund braucht ein wenig Zeit um sein neues Rudel kennenzulernen. So kann er mit Ihnen vertraut werden und Vertrauen wachsen. Die Familienmitglieder werden kennen gelernt und auch andere Tiere, wie z.B. Katzen, Pferde usw.   Bewegt sich ihr Welpe vertraut durch sein Zuhause kann er mit ca. 9 Wochen  an den Welpenspielen teilnehmen. Auch in der ersten Woche bin ich bei Fragen für Sie da.                                                             

Welpenfrüherziehungskurs: Wann und Wo

Sobald 4 Mensch-Hund-Teams bereit sind starten wir mit dem Kurs. Im Rahmen der Welpenspiele besprechen wir gemeinsam mit allen Interessenten, wann der nächste Welpenfrüherziehungskurs beginnt. Hier finden wir auch einen gemeinsamen Termin, der einmal in der Woche sattfindet. In der Regel gelingt es gut einen Zeitpunkt zu finden, der für jeden passt. Im Welpenfrüherziehungskurs gehe ich gehe so individuell wie es in einer Gruppe möglich ist auf Sie und die Hundepersönlichkeit ein. Dabei werden der dazugehörigen Hausstandes und alle weiteren Umstände berücksichtigt. Gerne plane ich einzelne Kursbausteine eines Termins mit Ihnen zusammen und gehe auf Vorschläge ein. Wenn ihnen etwas besonders wichtig ist, sprechen sie mich bitte an.

Worum geht es: Inhalte
  • Beißhemmung,
  • Ausstattung,
  • erste Regeln,
  • lockere Leine,
  • Sitz und Platz
  • Bleiben
  • Auto fahren, und nur auf Kommando auszusteigen
  • Handling Übungen wie: Tablette geben, Ohren + Pfoten kontrollieren, Fieber messen
  • nichts vom Boden aufzunehmen
  • ein Supersignal für den ultimativen Rückruf
Welpenfrüherziehungskurs – als Gruppen- oder doch lieber Einzeltraining:

Sind sie zeitlich durch Beruf oder Familie oder anderen Gründen  zu sehr  eingebunden?  Dann ist der Welpenfrüherziehungskurs im Einzeltraining eine gern gewählte  Alternative.  So können wir uns variabel verabreden und trainieren, wo Sie möchten. Den den Termin der Kursstunde können Sie weitestgehend flexibel handhaben. Vorausgesetzt ich habe auch Zeit!

Im Einzeltraining besteht etwas besser die Möglichkeit den Kursinhalt auf Ihre speziellen Wünsche auszurichten. Zum Beispiel ein Training mit den Kindern, mit älteren Familienmitgliedern etc. Sie haben meine ungeteilte Aufmerksamkeit und ich achte gerne nur auf Sie und Ihren Hund. So ist ein intensiver Austausch möglich, über den Rahmen einer Gruppe hinaus.

Wofür brauche ich das: Nutze die Zeit

Das Welpenalter geht leider viel zu schnell vorbei. Aus dem kleinen bezaubernden Fellknäul, was sich an Ihrer Seite bewegt, wird schnell ein älterer Hund. So wird der Hund an Ihrer Seite groß und alt. In der Welpenzeit lernt Ihr Hund leichter, hier legen Sie die erste Basis für ihre gesamte restliche Zeit. Mir liegt diese Zeit sehr am Herzen. Nutzen Sie sie, um eine stabile Basis für die restliche gemeinsame Zeit zu schaffen. Dabei helfe ich Ihnen gerne! Sie können sooo viel richtig machen, probieren Sie es aus!

Denn Welpenerziehung bedeutet

Grundsteinlegung für eine harmonische Beziehung,
gegründet auf Verständnis und Vertrauen.