Anti-Giftköder-Kurs

In diesem Kurs geht es nicht nur um Giftköder sondern darum, dass auch die „Staubsauger-Hunde“ lernen, etwas Essbares freiwillig liegen zu lassen, und sogar es anzuzeigen, dass sie etwas zu fressen gefunden haben.  Das Training wird rein positiv aufgebaut.

 

 


Dass sogenannte „Rangordnungsmaßnahmen“ ein alter Hut sind und Ansätze wie „Nie was vom Boden fressen lassen“ oder „Essen Sie immer vor Ihrem Hund einen Keks“ nichts helfen, zeigt der Versuch, mit eben jenen Hunden durch den Wald zu gehen und ein Stück Pizza zu sehen – Schwupp aufgefressen.

Das Einzige, das wirklich hilft ist gutes Training

Das Training über Positive Konditionierung ist im Gegensatz zum Training über Strafe das einzige, das tatsächlich funktioniert.

Wir üben mit maximal 4 Mensch-Hund-Teams auf der Hundewiese und in „freier Wildbahn“und trainieren:

  • das selbstständige Stoppen vor dem Futter, verbunden mit einer Anzeige    (wie Sitz, Platz , oder in dem Video oben zu sehen das Bellen)
  • ein Abbruchsignal,
  • das Aus